Uhthoff & Zarniko

Pumpenservice

Neuigkeiten

Modernisierung Pumpwerk im NSG „Kalktuffgelände am Tegeler Fließ“

Die Berliner Forsten beauftragten Uhthoff & Zarniko mit der umfangreichen Modernisierung des Pumpwerks „Mönchmühler Teich“ inklusive Druckleitungssytem mit dem Ziel, die Wasserverteilung im NSG „Kalktuffgelände am Tegeler Fließ“ langfristig zu stabilisieren.

Das Berliner Kalktuffgelände, gelegen an der Barnimer Hochfläche zum Tegeler Fließtal, wird von Grundwasserströmen durchzogen, die bis in die 80er Jahre durch die Rieselfeldbewirtschaftung gestärkt wurden. Sie ließen eine einmalige Flora und Fauna in Berlin entstehen. Viele gefährdete Pflanzen- und Tierarten haben hier einen Lebensraum gefunden. Doch mit dem Ende der Rieselfeldwirtschaft stellte sich ein kritischer Wassermangel, sichtbar in den obersten Grundwasserleitern und angeschlossenen Gewässern, ein. Um das Gelände in seiner Einzigartigkeit zu erhalten, wurde der obere Grundwasserspiegel mittels eines ausgeklügelten Wasser-Zuleitungssystems künstlich konstant gehalten. Das Wasser wird über ein Zuführungssystem zunächst in den Mönchmühler Teich (Pumpenteich) verbracht und von hier über ein Pumpwerk in das Kalktuffgelände weitergeleitet.

Bereits 2011 konzipierte Uhthoff & Zarniko für das Pumpwerk eine neue Steuerungsanlage, die durch entsprechende Sicherheitsfunktionen (permanente Überwachung der Stromaufnahme mit Grenzwertbildung und Trockenlaufschutz) eine Fahrweise der Pumpen innerhalb der Kennlinie gewährleistete und somit zur optimalen, beständigen Feuchthaltung der Pflegeflächen beitrug.

Heute besteht erneut Handlungsbedarf. Der Zustand des gesamten Zuleitungssystem ist kritisch. Der durchgehende Pumpbetrieb des Bewässerungssystems war aufgrund geringer Zuflüsse in den Pumpenteich seit Monaten nicht mehr gesichert. Uhthoff & Zarniko übernahm im Rahmen der Entwicklungsmaßnahme UEP-II-11327 Lietzengrabenniederung – Kalktuff:

- die Anpassung der vorhandenen Mess- und Regelungstechnik des Pumpwerks an den Stand der Technik

- die Installation eines modularen Fernwirksystems zur Weiterleitung der in der Schaltzentrale erfassten Daten (Laufzeit Pumpen, Pumpe Störung, Erfassung Trockenlauf, Füllstandniveau des Teiches inkl. Niveauerfassung mittels Radarsensor sowie Visualisierung) an 3 Übertragungspunkte

- die Ergänzung der Pumpenanlage um eine weitere Maschine

- die Prüfung der Druckleitungen und diverser Absperrarmaturen auf Funktionstüchtigkeit und bei Bedarf deren Instandsetzung.

 

Foto: Fotalia/Erni