Uhthoff & Zarniko

Pumpenservice

Neuigkeiten

Erfolgreiche Inbetriebnahme: Uhthoff & Zarniko macht Hochleistungsventilator wieder fit

Uhthoff & Zarniko hat für einen im Umland von Berlin ansässigen Global Player im Bereich Herstellung hochwertiger Premiumfolien einen Abluft-Radial-Ventilator erfolgreich instandgesetzt, optimiert und in Betrieb genommen. Dieser Abluft-Radial-Ventilator saugt das Rohgas aus einer komplexen Beschichtungsanlage ab, führt es der regenerativen Nachverbrennung zu und ist somit für diesen Produktionsbereich unverzichtbar.

Die Reparaturen an dem drei Tonnen schweren Koloss erfolgten in Konsequenz einer durchgeführten schwingungsdiagnostischen Untersuchung durch einen Certified Vibration Analyst von Uhthoff & Zarniko. Die Messwerte zeigten an vier Lagern erhöhte Stoßimpulswerte und bestätigten damit die bereits vorangegangenen akustischen Beobachtungen der Ingenieure des Unternehmens.

Dieses Ergebnis und das Faktum, dass es sich bei dieser Maschine um einen Hochleistungsventilator handelt, der generell mit hoher Drehzahl läuft, und da es außerdem für diesen Bereich kein redundantes System gibt, ließ die Instandhaltungsverantwortlichen sofort handeln. Der Abluftventilator wurde, um einen größeren Maschinenschaden oder gar einen Totalausfall der Lager zu vermeiden, von Uhthoff & Zarniko außer Betrieb genommen, ausgebaut und zur Generalüberholung nach Berlin gebracht. Die Durchsicht in Berlin erfolgte über den Jahreswechsel. Der Ventilator wurde komplett zerlegt und begutachtet. Im Ergebnis wurden als hauptsächliche Ursache für den Lagerverschleiß Unwuchten an den Schaufeln des Laufrades festgestellt, verursacht durch Abrasion an den beaufschlagten Oberflächen. Diese wiederum sind Folgeerscheinungen des mit Materialteilchen belasteten Abflussstroms und der hohen Kondensatbildung, der vergangenen Jahre.

Um die Maschine wieder fit für den Einsatz zu machen, wurden zwei Lagersitze(motorseitig) nachgearbeitet, ein isoliertes Motorlager erneuert, die abgelaufene Rotorwelle ersetzt, der gesamte Motor remontiert und die Motorwicklung nachgetränkt. Zum Abschluss wurde der Hochleistungsventilator mit einer hochfesten Schleißschutzbeschichtung versehen und ausgewuchtet.

Der Einbau und die Inbetriebnahme erfolgten planmäßig am 6. Januar 2016.